Führungswechsel bei ASIUM

Auf der Mitgliederversammlung am 13.01.2013 wurden ein neuer Vorstand gewählt und die Projekte des Jahres 2014 vorgestellt. Ein ereignisreiches und spannendes Jahr wartet auf ASIUM!

 

Johannes Wickleder (stellv. Vorsitzender), Leonard Wessendorff (ehem. Vorsitzender), Christian Westphal (Vorsitzender) v.l.n.r.

Liebe ASIUM-Mitglieder,

liebe sicherheitspolitisch Interessierte,

 

am vergangenen Montag (13. Januar 2014) kam unser Arbeitskreis zusammen zur alljährlichen Mitgliederversammlung, die unter anderem einen neuen Vorstand gewählt hat.

 

Nach einer Vorstellung unseres Arbeitskreises für zahlreiche Neumitglieder und ausführlicher Berichterstattung über die im vergangenen Jahr durchgeführten Projekte und Veranstaltungen durch unseren nunmehr ausgeschiedenen Vorsitzenden Leonard Wessendorff wurde dieser einstimmig durch die Mitgliederversammlung entlastet.

 

Da Leonard nun aus ausbildungstechnischen Gründen, aber auch wegen seiner Übernahme von mehr Verantwortung im Bundesverband Sicherheitspolitik an Hochschulen (BSH) bei ASIUM kürzer treten muss, stellte er sich in der anschließenden Wahl des neuen Vorstandes für das Jahr 2014 nicht mehr zur Verfügung.

 

Leonard hat ASIUM in der Gestalt, wie er sich heute darstellt, aus der Taufe gehoben und über die letzten Jahre mit klarer Vision äußerst erfolgreich geführt. Nicht ohne Grund erhielt ASIUM vom BSH die Auszeichnung als „Beste kontinuierliche Hochschulgruppe des Jahres 2012“ – dies ist maßgeblich Leonards Engagement zu verdanken. Mit Respekt vor Leonards Leistungen übernehme ich mit Freude nach erfolgreicher Wahl das Amt des Vorsitzenden. Ich bedanke mich für das mir entgegengebrachte Vertrauen der Mitglieder und auch Leonards, der mich über die letzten Monate langsam vertraut gemacht und zielgerichtet an den Vorsitz herangeführt hat und werde mein Bestes geben, ASIUM in einer seiner jüngeren Historie angemessenen Form durch das Jahr 2014 zu führen.

 

Auch Jens Heinemann schied als stellvertretender Vorsitzender aus dem Vorstand aus. Seine Nachfolge tritt Johannes Wickleder an, der einstimmig zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden gewählt wurde. Im Namen von ASIUM möchte ich Jens herzlich danken für seine loyale und immer zuverlässige Mitarbeit. Oft war er die stille Kraft im Hintergrund, ohne die keine Unternehmung auskommt; immer zur Stelle, wenn gebraucht.

 

Nach der Wahl habe ich einen kurzen Ausblick auf die anstehenden Veranstaltungen im laufenden Jahr gegeben. Neben den weiterhin stattfindenden, gewohnten Vorträgen im kleineren Kreis steht unter anderem ein Projekt in Kooperation mit der Gesellschaft für Wehr- und Sicherheitspolitik e.V. (GfW), der Deutschen Atlantischen Gesellschaft e.V. (DAG) und dem Verband der Reservisten der Bundeswehr e.V. (VdRBw) in Aussicht. Voraussichtlich im Oktober soll ein Symposium zum Thema „Europa“ stattfinden. Dabei sollen von hochkarätigen Rednern, die sich auch einer Diskussion stellen werden, Unterthemen beleuchtet werden wie die blutige Einigungsgeschichte Europas, Europäische Sicherheits- und Verteidigungspolitik (ESVP), Europäer in der NATO, „Europäische Streitkräfte“ (Pooling & Sharing), europäisch-amerikanische Beziehungen etc.

 

Die Beschäftigung mit Außen- und Sicherheitspolitik geht immer einher mit der Notwendigkeit, sich auch einmal frei zu machen von eigenen, zuweilen starren Ansichten und offen für neue Perspektiven zu sein – all dies auf globaler Ebene. Dieser Geist der Unvoreingenommenheit und Offenheit ist es, der die Arbeit mit euch bei ASIUM in den letzten Jahren so bereichernd und erfolgreich gemacht hat und der auch mich zu ASIUM getrieben hat. Lasst ihn uns bewahren und weiter leben!

 

Ich wünsche euch allen ein frohes und erfolgreiches neues Jahr und freue mich auf spannende Momente mit euch!

 

Euer

 

Christian Westphal

- Vorsitzender ASIUM