Europäische Verantwortung und die Gemeinsame Sicherheits- und Verteidigungspolitik

Wir möchten alle Hochschulgruppen und Interessenten herzlichst zu unserem Tagesseminar am 25.10.2014 in Münster einladen. Die Gemeinsame Sicherheits- und Verteidigungspolitik (GSVP) scheint in Anbetracht der aktuellen Krisenherde aktueller denn je. Doch wo steht Europa heute? Hierüber möchten wir unter anderem mit Elmar Brok (MdEP), General Markus Bentler und Dr. Markus Kaim (SWP) diskutieren. Moderiert wird die Veranstaltung von Rolf Clement (Deutschlandfunk).

Europa wird seit dem Zusammenbruch der Lehmann Bank 2008 von einer Schulden- und Wirtschaftskrise in Atem gehalten. Die Rettung der gemeinsamen Währung des EURO zieht größere öffentliche Aufmerksamkeit auf sich und scheint mehr politische Ressourcen zu binden als die Fortentwicklung der ohnedies nicht sehr populären Gemeinsamen Sicherheits- und Verteidigungspolitik (GSVP).

 

So wurde auch die lange als “GSVP-Gipfel” angekündigte Sitzung des Europäischen Rats am 19./20. Dezember 2013 von Verhandlungen zur geplanten Bankenunion bestimmt. Wer ein deutliches Aufbruchssignal für die gemeinsame europäische Sicherheit und Verteidigung erwartet hatte, wurde enttäuscht. Angesichts der aktuellen Ukraine-Krise, des Scheiterns einer fairen Partnerschaft zwischen Russland und Europa und der sicherheitspolitischen Entwicklung im Nahen Osten und in Nordafrika steht die Idee eines freien, demokratischen und vereinten Europas grundlegend in Frage. Wohin steuert die europäische Außen- und Sicherheitspolitik? Sind wir handlungsfähig und willens, im Verbund Verantwortung und daraus resultierende Lasten zu übernehmen?